Autor: Edelgard Kleefisch

Edelgard Kleefisch: Es gibt fast keinen Tag, an dem ich nicht ein Buch in der Hand halte

Edelgard Kleefisch
Edelgard Kleefisch

Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Mein Name ist Edelgard Kleefisch und ich betreibe im Internet das Literaturportal Buechertitel.de. Bücher faszinieren mich schon seit meiner Kindheit und es gibt fast keinen Tag, an dem ich nicht ein Buch in der Hand halte. Ich habe mich immer geärgert, dass ich bei einigen Büchern schon schnell den Inhalt vergessen habe. Dies ist ja nicht ungewöhnlich, denn es dürfte schwer möglich sein, alle gelesenen Bücher auf Lebzeiten inhaltlich im Gedächtnis zu speichern. Also habe ich eines Tages angefangen, mir Notizen zu den gelesenen Büchern zu machen, die über den Klappentext hinausgingen. Später wurden daraus erste Rezensionen, die ich auf verschiedenen Rezensionsportalen veröffentlichte. Der Wunsch eine eigene Seite aufzubauen, ließ nicht lange auf sich warten und so habe ich mir im September 2007 die Domain zu Buechertitel.de registriert. Fünf Rezensenten schreiben seither regelmäßig für das Portal. Interessante Autoreninterviews runden das Informationsangebot der Seite ab. Interviews führte ich beispielsweise mit Lea Korte, Sabine Ebert, Dagmar Trodler, Tommy Krappweis, Eva und Horst Kummeth, Katy Karrenbauer und vielen mehr.

Ein besonderes Highlight ist die Rubrik „Autoren schreiben auf Buechertitel.de“. Im Gegensatz zu einem Interview hat hier der Autor die Möglichkeit, uneingeschränkt seine Leser mit Hintergrundinformationen zu versorgen. Die Themen der Beiträge reichen von Entstehungsgeschichten, über Besonderheiten bei der Recherchearbeit bis hin zu lustigen Geschichten neben der Schreibarbeit. Über 50 Autoren haben bereits Artikel auf Buechertitel.de veröffentlicht.

Wie verändern die digitalen Medien bzw. das Internet Ihre Arbeit?

Nun, ohne Internet wäre das Betreiben meiner Seite gar nicht möglich. Wenn ich zurückdenke, als es noch kein Internet gab, da war man zum Teil schon auf die Empfehlung von Buchhändlern angewiesen, um ein gutes Buch zu finden. Heute kann man im Internet vor dem Buchkauf recherchieren. Leichter fällt einem die Auswahl allerdings auch nicht immer, denn bei der Fülle, die der Buchmarkt heute anbietet, könnte es fast zum Stress werden, wenn man alle Bücher, die man interessant findet, lesen wollte.

Viele Autoren haben eine Homepage und bieten hier umfassende Informationen für ihre Leser. Diese Seiten erleichtern es mir auch Kontakt zu den Autoren aufzunehmen.

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Das größte Problem, das aber unlösbar sein wird, ist die Zeit. Sie vergeht wie im Fluge und dabei gibt es doch noch so viele gute Bücher, die man lesen, und so viele nette Autoren, die man interviewen möchte.

Wo finden wir Sie im Internet?

www.buechertitel.de
http://www.facebook.com/www.buechertitel.de
http://twitter.com/Buechertitelde

Beruflich:
www.bueroservice-kleefisch.de
https://www.xing.com/profile/Edelgard_Kleefisch

Bildquelle: Edelgard Kleefisch

________________________________________________

Diese vier Fragen werden regelmäßig von Leuten aus der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Probleme in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen in Ihrer Bucharbeits-Umgebung bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen.