Simona Dobrescu: Ich bin Indie-Autorin und betreibe die Social-Reading-Plattform book-date.de

Die folgenden sechs Fragen unserer Interview-Reihe werden regelmäßig von den unterschiedlichsten Köpfen der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Herausforderungen in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen. (Jedoch behalte ich mir vor, nicht alle Zusendungen zu veröffentlichen.)

Simona DobrescuWer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Ich bin Simona Dobrescu, lebe im schönen München und habe im doppelten Sinn etwas mit Büchern zu tun: als Indie-Autorin im Bereich Jugendbuch/Fantasy und als Betreiberin von book-date.de – einer neuen, innovativen und unabhängigen Social-Reading-Plattform, auf der wir unsere Nutzer über deren Lieblingsbücher zum Date bitten. Oder wie wir sagen: Brücken schlagen lassen. :)

Für jeden der jetzt Fragezeichen in den Augen hat: book-date ist ein langgehegter Traum von mir gewesen, der jetzt, da er täglich hunderte Buchfans zusammenführt, mein ganzer Stolz ist. Alle, die sich darauf austoben, neue Freundschaften schmieden und erste Begegnungen erleben, eint die Liebe zum geschriebenen Wort. Das merkt man an den Rezensionen, Kommentaren, bei dem Blick in die individuellen Bücherregale.

Das Besondere an der Community ist, wie der Name schon sagt, das Buch. Findung und Kontaktaufnahme zwischen Nutzern erfolgt nur über gelesene Werke, die Lesefans rezensieren, archivieren oder kommentieren. Jede dieser Aktivitäten arbeitet für den User und macht ihn für andere sichtbar. Je mehr Content ein Nutzer generiert, desto sichtbarer wird er und desto stärker agieren seine Inhalte wie Brücken. Findung und Kontaktaufnahme erfolgen ausschließlich über Content, damit ist die Schnittstelle zwischen zwei book-datern einzig das Buch. Responsive Design ermöglicht zudem die Nutzung auf jedem Endgerät, unterwegs, auf der Couch, überall. Oder in einem Satz: book-date macht einfach Spaß.

Schreibe ich nicht an der Fortsetzung zu meinem Debütroman „Verdammt. Verliebt.“ oder sitze vor meinem PC für book-date bzw. tausche mich auf dem Portal aus, bin ich auf dem Golfplatz anzutreffen (fragt mich bloß nicht nach meinem Handicap, lol) oder probiere beim Kochen neue Gerichte aus, mache es mir mit einem guten Roman im Westpark gemütlich oder plane die nächste Reise (Fernweh-geplagt? Ich auch!).

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?

So etwas wie einen typischen Arbeitsalltag habe ich nicht. Mein Terminplan diktiert den Ablauf, aber in der Regel ist es so, dass ich eine 70/30-Aufteilung anstrebe: 70 Prozent book-date, sprich Koordination, Social Media, Pressearbeit, Telefonate, Partner-Kontakt; 30 Prozent fallen auf Schreibarbeit für VV2 (Verdammt. Verliebt. 2), Fanpflege inklusive.

Ich habe das Glück von zu Hause zu arbeiten, da macht selbst ein Schreibflash bis Mitternacht keine großen Umstände, da ich im Anschluss ein Zimmer weiter ins Bett fallen kann. Ich liebe meine Arbeit und hoffe, dass man das am Ergebnis sehen kann.

Um eine Frage vorwegzunehmen: Beide Teile liegen mir am Herzen, da beide meine Leidenschaft definieren – Bücher.

Wie hat sich Ihre Arbeit über die Zeit verändert?

Zu Anfang war es jeweils eine Idee, die mich hartnäckigerweise nicht losließ, „Veröffentliche dein Skript schon, was kann groß passieren?“, oder „Recherchiere, ob sich diese Community umsetzten lässt, dann hast du wenigstens deine Antworten“.

Nun lebe ich meine Ideen und das macht Spaß, ist aber auch viel Arbeit. Um davon leben zu können, muss man sich absetzen von der Masse und die kritischen Leser bzw. Nutzer überzeugen. Das war am Anfang nicht leicht und nur allmählich entspanne ich mich und erkenne, das Übung den Meister macht. Ich höre meinen Lesern und jedem book-dater gerne zu, lerne dadurch und gebe das Ergebnis dessen so gut es geht zurück. Inspiration ist allgegenwärtig, jetzt lasse ich sie mir zufliegen, anstatt sie auftreiben zu wollen.

Was soll ich sagen, es stimmt: Man wächst mit seinen Aufgaben!

Was ist ein Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Mein Perfektionismus.

Es fällt mir nicht immer leicht, mich zum Beispiel mit einer Marketing-Kampagne zufrieden zu geben, egal ob ich sie komplett alleine ausarbeite oder nicht. Manchmal fange ich einen Tag vor der Deadline an, sie von vorne aufzusetzen, meistens lasse ich es aber, weil ich sie rückblickend doch so am Besten finde, wie sie ursprünglich gemeint war. Funktionen auf book-date.de (zuletzt „Nachrichten“ betreffend), die von meinem Team perfekt intuitiv ausgedacht wurden, wirken auf mich plötzlich kompliziert. Das Phänomen findet sich auch beim Schreiben, wenn ich ganze Textpassagen/Kapitel lösche oder umarbeite und in ein „Notizen“-Dok verschiebe, nur um zu merken, dass sie Sinn gemacht haben.

Früher war das penetranter, heute werde ich einfach „Zen“ und atme tief durch. Wir sind ein Start-up, lernen dazu und vermutlich nie aus. Das macht es spannend und hält uns auf Trab! Und mein Roman ist kein statisches Ding sondern entwickelt sich mit der Geschichte. Was soll’s, dass ich am Nachmittag noch nicht weiß, wo ich am Abend rauskomme?

Der Weg ist das Ziel. ;)

Wer sollte Sie ggf. kontaktieren – welche Art von Kontakten wäre zurzeit hilfreich für Sie?

Klasse Frage. Die Antwort ist einfach: Jedermann.

Zuallererst wende ich mich an den begeisterten Leser. Ist euer Geist offen für neue Genres, neue Werke? Teilt ihr gerne euer Wissen damit es sich vermehrt oder wollt ihr Inspiration für andere, Ratgeber, Botschafter sein? Dann rauf auf www.book-date.de und schlagt Brücken zueinander. Mich findet ihr bei der Freundessuche unter „Simona“.

Autoren, Verlage, Blogger, Buchhändler und Co. erhalten in der zweiten Jahreshälfte aufregende Möglichkeiten, sich auf unserem schnell wachsenden Portal zu positionieren. Die entsprechenden Programme starten dann.

Über Kontaktaufnahmen aus diesen Branchenfeldern freue ich mich aber natürlich jederzeit, da ich den Austausch untereinander sehr konstruktiv und spannend finde – und mich darauf freue.

Denn nicht nur auf book-date.de – auch im Web 2.0 ist es sinnvoll, stets neue Kontakte zu knüpfen. Vernetzung ist das Stichwort. Bücher bereichern das Leben, egal in welcher Form. Also keine Angst und meldet euch :).

Wo finden wir Sie im Internet?

Unter www.simonadobrescu.de dreht es sich hauptsächlich um mich als Autorin. Zum dazugehörigen Roman, der bald eine Fortsetzung erhält und (kneiff‘ mich Mal jemand) ein amazon-Bestseller wurde, geht es ist hier entlang. Ich habe eine Fanpage auf Facebook und tweete hin und wieder.

Auf www.book-date.de finden sich alle eure Lieblingsbücher und warten darauf Brücken zwischen euch zu schlagen. book-date findet ihr auch auf:

Vielen Dank für Ihre Zeit!

Bildquelle: Simona Dobrescu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.