Die folgenden sechs Fragen unserer Interview-Reihe werden regelmäßig von den unterschiedlichsten Köpfen der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Herausforderungen in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen. (Jedoch behalte ich mir vor, nicht alle Zusendungen zu veröffentlichen.)

Dr. Okke SchlüterWer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Dr. Okke Schlüter, Professor im Verlagsstudiengang Mediapublishing an der Hochschule der Medien in Stuttgart. Meine Arbeit an der Hochschule beinhaltet neben „klassischen“ Lehrveranstaltungen auch angewandte Projekte mit Verlagen und Forschungsthemen. Außerhalb der Hochschule arbeite ich als Experte bei protoTYPE mit und bereite eine Studie zum Innovationsmanagement in der Buchbranche vor.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?

Eine Mischung aus Vorlesungen, Projektbesprechungen, individuellen Gesprächen mit Studierenden und regem Austausch mit Verlagsleuten, darunter meinen ehemaligen Kollegen.

Wie hat sich Ihre Arbeit über die Zeit verändert?

Die Arbeit wird mehr, die Erwartungen auf allen Ebenen steigen – auch Hochschulen sind im Umbruch. Parallel gewinnt mein Arbeitsgebiet Medienkonvergenz/Crossmediale Produkte immer mehr an Bedeutung, das steht jetzt auf den ersten Visitenkarten unserer Absolventen im Job.

Was ist ein Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Mehr Zeit und mehr Geld für Projekte ;-) Außerdem versuche ich immer auf dem „Radar“ zu haben, was Verlage bewegt und welche Kompetenzen dort gebraucht werden. Das fließt dann in unsere Studienordnung ein. Zur Zeit beschäftigt mich die Frage erfolgreicher Innovationen sehr.

Wer sollte Sie ggf. kontaktieren – welche Art von Kontakten wäre zurzeit hilfreich für Sie?

Verlage und self-publisher, die bereit sind, an der Studie „Strategisches Innovationsmanagement in der Buchbranche“ teilzunehmen, die ich mit Uta Bösch und Ulrike Müller unter dem Label Books in Action im 4. Quartal 2013 durchführe. Ansonsten alle, die Ideen für verlagsbezogene Projekte haben.

Wo finden wir Sie im Internet?

Den Studiengang unter www.hdm-stuttgart.de/mp die Studie unter www.books-in-action.de bzw. www.facebook.com/booksinaction

Vielen Dank für Ihre Zeit!

Bildquelle: Dr. Okke Schlüter