Die folgenden sechs Fragen unserer Interview-Reihe werden regelmäßig von den unterschiedlichsten Köpfen der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden hier im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Herausforderungen in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen. (Jedoch behalte ich mir vor, nicht alle Zusendungen zu veröffentlichen.)

Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Ich bin eigentlich niemand und ich habe ein Buch geschrieben, das gerade mehr Aufmerksamkeit bekommt, als ich erwartet hätte. Sonst lese ich Bücher, ich studiere ihre Cover und ich fasse sie gerne an, wenn sie schönes dickes Papier haben und schön gebunden sind. Oder ich knautsche sie, wenn sie weich und biegsam sind und dünnes Papier haben. Meistens sind das dann die englischen Originalausgaben. Die haben auch fast immer schöne Cover, irgendwie anders als die deutschen Cover. Manchmal rieche ich auch an Büchern. Wenn keiner guckt.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?

Momentan gibt es tatsächlich einen typischen Arbeitstag, der aber hoffentlich bald die Ausnahme wird. Ich stehe ca. um halb sechs auf, um sieben sitze ich im Büro und gegen fünf gehe ich nach Hause. Zuhause beantworte ich dann Mails, die ich unterwegs nicht geschafft habe und telefoniere. Am Wochenende schlafe ich so lange ich kann und spreche mit meiner Mutter.

Wie hat sich Ihre Arbeit über die Zeit verändert?

Momentan verändert sich vor allem die Summe auf dem Konto, der Aufwand bleibt nahezu gleich.

Was ist ein Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Bessere Ideen, dafür gibt es keine Lösung.

Wer sollte Sie ggf. kontaktieren – welche Art von Kontakten wäre zurzeit hilfreich für Sie?

Menschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben wie ich, Menschen, die mit Menschen arbeiten, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben wie ich, und Menschen, die an Projekten arbeiten für Menschen wie mich. Und Menschen, die mir ein ernsthaftes Jobangebot machen wollen.

Wo finden wir Sie im Internet?

Auf Facebook und auf den Seiten des Fischer Verlags.

Vielen Dank für Ihre Zeit!