Jetzt ist es schon wieder 4 Jahre her, dass „Ich mach was mit Büchern“ mit diesem Blogbeitrag, der damals noch etwas anders aussah, gestartet ist. Und nach wie vor sind die Seite und die Initiative quicklebendig. Aus diesem Anlass Euch allen ein riesengroßes Dankeschön, weil ohne Eure Aufmerksamkeit und Unterstützung eine Vernetzungsinitiative wie die unserige nichts wert wäre.

4 Jahre – das ist im Social Web echt lang. Damit gehören wir zu den Dinos der Vernetzungsinitiativen mindestens auf dem Buchmarkt, von denen es inzwischen ja etliche gibt. Im Jahr 2009 sah das aber noch ganz anders aus. Ich bin da gewissermaßen in ein Vakuum gestoßen, weswegen wir ja auch sehr schnell bekannt geworden sind.

Hier ist jetzt gar nicht der Raum und Ort, um ewig auszuholen und ermüdend alles aufzuzählen, was seitdem passiert ist. Das könnte ich mal in einem anderen Rahmen erzählen. Witzig finde ich aber beispielsweise, dass noch immer viele Leute denken, hinter „Ich mach was mit Büchern“ stünde eine ganze große Redaktion oder so. Im Gegenteil. Nach wie vor manage ich die Seite und das Drumherum allein – neben meinen sonstigen Tätigkeiten. Das geht aber auch nur, weil so viele von Euch immer spannende Interviews beitragen oder wunderbare Kolumnen schreiben, wie das u.a. Ulrike, Simone, Stefan, Bernhard und Cahal tun. Auch das Schwarze Brett und die Publishing-Stammtischreihe leben von Eurer Beteiligung.

Für mich persönlich war „Ich mach was mit Büchern“ 2009 der Startschuss für viele weitere Vernetzungsprojekte, die ich inzwischen betreibe oder unterstütze. Ich habe ja als klassischer Blogger angefangen, würde diese praktische und auf andere Art kreative und zudem sehr gesellige Seite der Tätigkeiten heute aber nicht mehr missen wollen, weswegen ich ja auch immer wieder neue Projekte starte und Ideen ausprobiere. An Ideen ist ja eh nie Mangel, sie kommen eher ungefragt. :)

Das Schönste aber ist, dass ich über „Ich mach was mit Büchern“ so viele tolle Leute kennengelernt habe und das noch heute ständig tue. Aber nicht nur das, denn das wäre zu wenig: Ich freue mich vor allem immer darüber, dass viele von Euch sich über unsere Plattform und Aktivitäten gegenseitig (besser) kennengelernt haben. Denn darum geht es mir hier: Leute zusammenzubringen, sodass alle was davon haben.

Von daher freue ich mich sehr auf das nächste Jahr.

Herzliche Grüße

Leander

P.S.: Und so sieht es dann aus, wenn ich es mal übertrieben habe mit dem Bloggen … :)

 
Fotos:  Namensnennung Bestimmte Rechte vorbehalten von nateOne