Die Leipziger Buchmesse steht vor der Tür und dort gibt es für Autoren ein breites Angebot, das sich übergreifend autoren@leipzig nennt. “Ich mach was mit Büchern” ist Kooperationspartner dieses Programms und daher möchte ich Euch auf diese Veranstaltungen hinweisen:

Leipziger Autorenrunde
Autorengespräche und Expertentipps präsentiert vom literaturcafe.de

 

Leipziger Autorenrunde

Am Buchmesse-Samstag, den 16.03., findet von 10 bis 17 Uhr sogar eine Konferenz eigens für Autoren statt – die Leipziger Autorenrunde. Sie nutzt das Format der Tischgesprächsrunden und versammelt nicht weniger als 30 Referenten, die Input geben zu fast allen Themen, die für Autoren wichtig sind. Durch die Tischgesprächsrunden entsteht ein Erfahrungsaustrausch auf Augenhöhe und es wird nicht vom hohen Podest herunter gepredigt wie bei vielen anderen Veranstaltungen. Autoren jeder Art sind willkommen: Verlagsautoren, Self-Publisher, Blogger, Texter und Publizisten. Die Teilnahme ist kostenlos; anmelden könnt Ihr Euch hier. Die Autorenrunde wird gesponsert von den Verlagen HeyneGoldmann und Uschtrin sowie von BoD. Ferner unterstützen wir (Ich mach was mit Büchern / Leander Wattig) und der VS – Verband deutscher Schriftsteller die Autorenrunde als Kooperationspartner.

Schaut Euch einfach mal das Programm an:

1. & 2. Tischgespräche-Runde (10.30-12.00 Uhr):

  • Thema: “Literarische Agenturen: Brauche ich sie? Was leisten sie?” -
    Referent: Dr. Harry Olechnowitz, Inhaber der Agentur Olechnowitz
  • Thema: “Erfahrungen einer freien Texterin und Verlagsautorin” -
    Referent: Kathrin Weßling, freie Texterin und Autorin beim Goldmann Verlag
  • Thema: “Möglichkeiten der Kunst- und Kulturförderung für Autoren und Buchprojekte” -
    Referent: Claudius Nießen, Autor und Geschäftsführer des Deutschen Literaturinstitutes Leipzig; unter dem Label “ClaraPark” entwickelt er Literaturveranstaltungen und berät öffentliche Einrichtungen, Stiftungen und Unternehmen in Fragen der Kunst- und Kulturförderung
  • Thema: “eBooks verschenken als Geschäftsmodell für Autoren?” -
    Referent: Andreas Von Gunten, Gründer & Geschäftsführer von buch & netz
  • Thema: “Self-Publishing: Wie aus dem Manuskript ein Buch entsteht (Print-Buch und E-Book)” -
    Referent: Matthias Matting, FOCUS-Redakteur und erfolgreicher E-Book-Autor
  • Thema: “Warum es sinnvoll ist, das Schreiben wie jedes andere Handwerk auch zu lernen” -
    Referent: Thorsten Nesch, Rowohlt- und epubli-Autor
  • Thema: “Welche Chancen haben Debütautoren?” -
    Referent: Ulrike Ostermeyer, Verlagsleiterin des Arche Verlags in Hamburg und Dozentin der Akademie für Autoren
  • Thema: “Einen Verlag mit einem guten Exposé überzeugen” -
    Referent: Maria Koettnitz, Geschäftsführerin der Akademie für Autoren
  • Thema: “Wie Autoren sichtbar werden - Literaturfilm und Literaturfotografie als Marketinginstrumente” -
    Referent: Mathias Voigt, Geschäftsführer, Literaturtest
  • Thema: “Sprechstunde Urheberrecht” -
    Referent: Adil-Dominik Al-Jubouri, Rechtsabteilung des Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.

► 3. & 4. Tischgespräche-Runde (13.00-14.30 Uhr):

  • Thema: “Raus aus dem stillen Kämmerlein – Warum Autoren Rampensäue sein müssen und was Social Media bringt” -
    Referent: Olaf Kolbrück, Krimi-Autor und Blogger bei etailment.de, Deutscher Fachverlag (dfv)
  • Thema: “Live-Auftritte und Poetry-Slams – Was bringt es für Autoren und worauf kommt es an?” -
    Referent: Andy Strauß, Poetry Slammer, Autor und Schauspieler
  • Thema: “Was Autoren bei der Buchvermarktung von Film und Fernsehen lernen können” -
    Referent: Detlev F. Neufert, Filmemacher und Autor u.a. bei epubli
  • Thema: “Blick in die Werkstatt: Wie Verlage neue oder unbekannte Autoren am Markt bekannt zu machen versuchen – am Beispiel türkischer Gegenwartsliteratur in Deutschland” -
    Referent: Selma Wels, Verlegerin bei binooki
  • Thema: “Blick hinter die Kulissen des Sachbuch- und Fachbuchlektorats” -
    Referent: Ariane Hesse, Lektoratsleiterin beim O’Reilly Verlag
  • Thema: “Geschäftsmodell Hoffnung – Woran man schwarze Schafe unter den Verlagen erkennt und wo die Grauzone anfängt” -
    Referent: Tobias Kiwitt, Rechtsanwalt und Vorstandssprecher des Bundesverbandes junger Autoren und Autorinnen (BVjA)
  • Thema: “Kathrinchen Zimtstern - Wie ein Buchprojekt in Kooperation mit Kunsthandwerkern ermöglicht werden kann” -
    Referent: Bastian Backstein, Autor des Husum Verlags
  • Thema: “Buch 2.0: Social Writing, Fanfiction und interaktive E-Books – erste Erfahrungen eines Autors” -
    Referent: Dr. Karl-Ludwig von Wendt, Geschäftsführer der Briends GmbH und als Karl Olsberg Autor des Aufbau Verlages
  • Thema: ”Layout und Lektorat – Welche Bedeutung hat die professionelle Buchgestaltung für Self-Publisher?” -
    Referent: Ulrike Bremer und Max Hänecke, Mitarbeiter von BoD
  • Thema: ”Ihre Interessen zählen: Live-Heftplanung für die Federwelt- Zeitschrift für Autorinnen und Autoren” -
    Referent: Sandra Uschtrin, Verlegerin, Uschtrin Verlag

► 5. & 6. Tischgespräche-Runde (15.00-16.30 Uhr):

  • Thema: “Hochspannung – Der perfekte Plot für einen großen Roman: Ein Einblick in Dramaturgie und modernes Storytelling für Fortgeschrittene” -
    Referent: Oliver Schütte, Dramaturgie-Experte, Drehbuchschreiber und Gründer der Master School Drehbuch, sowie Jan F. Wielpütz, Autor und Leiter der Bastei Lübbe Academy
  • Thema: “Ghostwriting – Einblicke in ein wenig bekanntes Metier” -
    Referent: Gabriele Borgmann, Ghostwriterin für Sachbücher und Unternehmensbücher, RaumZeichen
  • Thema: “Pippas Tagebuch – Wie Zoë Beck ihre Leser mit einer gezielten Marketing-Aktion auf einen neuen Roman eingestimmt hat und was man daraus lernen kann” -
    Referent: Zoë Beck, Heyne-Autorin
  • Thema: “Der Unsichtbar Verlag als Autoren-Familie – Wie Verlagsautoren von der Vernetzung und Kooperation untereinander profitieren können” -
    Referent: Andreas Köglowitz, Verleger des Unsichtbar Verlags
  • Thema: “Erfahrungen im Selbstverlag” -
    Referent: Emily Bold, erfolgreiche Indie-Autorin
  • Thema: “Jeder Autor träumt vom eigenen Bestseller. Doch was braucht es eigentlich dafür? Erfahrungen aus der Praxis” -
    Referent: Claudia Hanssen, Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Goldmann Verlag
  • Thema: “Der Hörbuch- und Audio-Markt für Autoren” -
    Referent: Johannes M. Ackner, Journalist und Sprecher sowie Geschäftsführer des BUCHFUNK Hörbuchverlages, der auch das Hörbuchportal Vorleser.net betreibt
  • Thema: “Literaturkritik in der Presse und im Netz am Beispiel des Krimimarktes – Wie funktioniert das und was bringt es?” -
    Referent: Miriam Semrau, Moderatorin des Krimimagazins “Krimi mit Mimi” beim Hessischen Rundfunk
  • Thema: “Lyrik – mehr als brotlose Kunst? Einblicke und Erfahrungen eines Lyrikers” -
    Referent: Bertram Reinecke, Kritiker, Lyriker und Lyrikverleger
  • Thema: “Crowdfunding - Die neue Form der Gemeinschaftsfinanzierung als Chance für Autoren und ihre Buchprojekte” -
    Referent: Stephan Popp, Geschäftsführer der Crowdfunding-Plattform VisionBakery 

 

Autorengespräche und Expertentipps präsentiert vom literaturcafe.de

Volles Programm für Leser und Autoren. In Kooperation mit der Leipziger Buchmesse präsentiert das literaturcafe.de vom 14. bis 17. März 2013 täglich hochkarätig besetzte Veranstaltungen auf der Bühne des Forum autoren@leipzig in Halle 5.

Die Autoren Codula Stratmann, Astrid Rosenfeld und Klaus Modick werden von Schreiben und ihren aktuellen Büchern erzählen. Mit dabei ist auch Selfpublishing-Star Emily Bold. Verlagsprofis u. a. von Bastei Lübbe und Random House geben Tipps für Autoren – und zeigen, was Verlage alles leisten.

Alle Termine später auch als Buchmesse-Podcast

Wer nicht live auf der Leipziger Buchmesse dabei sein kann, der wird sich später die Mitschnitte der Termine als Podcast anhören können. Der Podcast wird unterstützt durch den Sponsor BoD – Book on Demand.

Die Liste aller Termine auf der Leipziger Buchmesse

Die Termine am Donnerstag, 14. März 2013

Expertentipps: Das perfekte Buchcover
11:30 Uhr – 12:00 Uhr, Donnerstag, 14. März 2013
Ort: Bühne/Forum autoren@leipzig, Halle 5, Stand B600

Das Cover ist das Erste, was man von einem Buch zu sehen bekommt. Das hat sich auch beim E-Book nicht geändert. »Ein gutes Cover muss verkaufen«, lautet eine Marketingregel der Verlage. Aber was ist ein gutes Cover? Eine Frage, die sich Verlage und Selfpublisher gleichermaßen stellen müssen.
Mit: Mathias Siebel, Leiter Marketing, Bastei Lübbe Verlag
Moderation: Wolfgang Tischer, literaturcafe.de

Vortrag: Vom richtigen Umgang mit Journalisten und der Presse
13:00 Uhr – 13:30 Uhr, Donnerstag, 14. März 2013
Ort: Bühne/Forum autoren@leipzig, Halle 5

Ihr Buch ist auf dem Markt und ein Journalist hat sich angekündigt, um mit Ihnen ein Interview zu führen. Sie sind furchtbar aufgeregt, doch als die Reporterin kommt, stellen Sie fest, dass sie nicht einmal ihr Buch gelesen hat. Was nun? Wolfgang Tischer hat Hunderte von Autorinnen und Autoren interviewt und gibt Tipps, wie man sich als Autor optimal präsentiert.
Mit: Wolfgang Tischer, literaturcafe.de

Expertentipps: Juristische Fallstricke bei der Buchveröffentlichung
16:00 Uhr – 16:30 Uhr, Donnerstag, 14. März 2013
Ort: Bühne/Forum autoren@leipzig, Halle 5

Wer ein Buch veröffentlicht – sei es als Verlag oder Selbstverleger – muss viele Gesetze und juristische Spielregeln beachten, sonst kann es schnell teuer und unerfreulich werden. Wie ist das genau mit der Preisbindung? Darf ich Zitate einfach so im Text verwenden? Wie schütze ich Titel und Covergestaltung? Welche Rechte trete ich als Autor an den Verlag ab? Wir gehen den wichtigsten Dingen nach.
Mit: Rainer Dresen, Justitiar und AutorRandom House Verlagsgruppe
Moderation: Wolfgang Tischer, literaturcafe.de

Die Termine am Freitag, 15. März 2013

Autorengespräch: Klaus Modick: Klack
11:30 Uhr – 12:00 Uhr, Freitag, 15. März 2013
Ort: Bühne/Forum autoren@leipzig, Halle 5

»Klack« machte die Kamera beim Auslösen und so entstand ihr Name: Agfa Clack. Statt mit Licht zeichnet der mehrfach preisgekrönte Autor, Übersetzer und Literaturdozent Klaus Modick in seinem neuen Roman mit Worten Szenen aus dem Wirtschaftswunderland der 1960er Jahre. Ein Gespräch über den Roman »Klack«und das Leben als Schriftsteller. Büchertisch und Signiermöglichkeit nach der Veranstaltung.
Mit: Klaus Modick, Schriftsteller, Kiepenheuer & Witsch Verlag
Moderation: Wolfgang Tischer, literaturcafe.de

Autorengespräch: Astrid Rosenfeld: Elsa ungeheuer
13:00 Uhr – 13:30 Uhr, Freitag, 15. März 2013
Ort: Bühne/Forum autoren@leipzig, Halle 5

Astrid Rosenfeld gelang mit ihrem Debütroman »Adams Erbe« das, wovon viele träumen: Ihr Buch wurde zum Bestseller und begeisterte Leser und Kritiker. Jetzt präsentiert sie ihren zweiten Roman »Elsa ungeheuer«. Diese Frau kann einfach gut erzählen und darüber werden wir mit ihr sprechen. Büchertisch und Signiermöglichkeit nach der Veranstaltung.

Mit: Astrid Rosenfeld, Schriftstellerin, Diogenes Verlag
Moderation: Wolfgang Tischer, literaturcafe.de

Warum trotz Facebook & Co. die eigene Website wichtig ist
17:00 Uhr – 17:30 Uhr, Freitag, 15. März 2013
Ort: Bühne/Forum autoren@leipzig, Halle 5

Die so genannten »Sozialen Medien« wie Facebook und Twitter gelten mittlerweile sowohl für Verlage als auch Autoren als unverzichtbares Marketinginstrument. Leserinnen und Leser sind scheinbar direkt erreichbar. Braucht man da noch eine eigene Website oder ein Blog? Selbstverständlich! Denn wer sich nur auf Facebook & Co. verlässt, kann schnell von allen guten Lesern verlassen sein.
Mit: Wolfgang Tischer, literaturcafe.de

Die Termine am Samstag, 16. März 2013

Autorengespräch: Selfpublishing – Bücher selbst schreiben und selbst verlegen
11:30 Uhr – 12:00 Uhr, Samstag, 16. März 2013
Ort: Bühne/Forum autoren@leipzig, Halle 5

Emily Bold gilt als Paradebeispiel der erfolgreichen Selbstverlegerin. Sie schreibt Bestseller ohne Verlagsunterstützung, und unlängst gab Amazon bekannt, dass der Konzern die deutsche Autorin auf dem englischsprachigen Buchmarkt direkt vertritt. David Gray ist ebenfalls mit mehreren Buchprojekten als Selbstverleger aktiv. Wie aber wird man ein erfolgreicher Selbstverleger?
Mit: Emily Bold und David Gray, Selbstverleger
Moderation: Wolfgang Tischer, literaturcafe.de

Verlage suchen und Verlage finden oder Brauche ich überhaupt einen Verlag?
13:00 Uhr – 13:30 Uhr, Samstag, 16. März 2013
Ort: Bühne/Forum autoren@leipzig, Halle 5

Viele Autoren schreiben einfach darauf los und suchen dann einen Verlag. »Welchen Verlag können Sie mir empfehlen«, wird die Redaktion des literaturcafe.de oft pauschal gefragt. Doch genauso wenig gibt es darauf eine pauschale Antwort. Aber welcher Verlag ist »der Richtige«? Und: Brauche ich in den Zeiten des »Selfpublishing« überhaupt noch einen Verlag?
Mit: Wolfgang Tischer, literaturcafe.de

Expertentipp: Wie finde ich den richtigen Lektor?
16:00 Uhr – 16:30 Uhr, Samstag, 16. März 2013
Ort: Bühne/Forum autoren@leipzig, Halle 5

Fragt man erfolgreiche Selfpublisher, auf welche Unterstützung sie nicht verzichten würden, so antworten fast alle: Auf ein gutes Lektorat! Was aber ist ein gutes Lektorat? Wie finde ich die Lektorin oder den Lektor, der zu mir passt? Was genau macht ein Lektor? Wie kann ich die Qualität überprüfen? Und was kostet ein Lektorat?
Mit: André Hille, Leiter Textmanufaktur und freier Lektor
Moderation: Wolfgang Tischer, literaturcafe.de

Die Termine am Sonntag, 17. März 2013

Autorengespräch: Cordula Stratmann: Danke für meine Aufmerksamkeit
11:30 Uhr – 12:00 Uhr, Sonntag, 17. März 2013
Ort: Bühne/Forum autoren@leipzig, Halle 5

Die Hauptperson des Romans »Danke für meine Aufmerksamkeit« heißt Britta und ist eine graue Maus. Ja, wirklich! Ganz im Gegenteil zur Autorin: Cordula Statmann hat als Komödiantin und Schauspielerin zahlreiche Preise gewonnen und ist regelmäßig im TV und auf der Bühne zu sehen. Wie leiht man Mäusen seine Stimme und gibt es beim Schreiben so etwas wie einen Promibonus?
Mit: Cordula Stratmann, Autorin, Kiepenheuer & Witsch Verlag
Moderation: Wolfgang Tischer, literaturcafe.de

Selfpublishing: Die größten Fallstricke beim E-Book-Selbstverlegen
13:00 Uhr – 13:30 Uhr, Sonntag, 17. März 2013
Ort: Bühne/Forum autoren@leipzig, Halle 5

»Nie war es einfacher, sein Buch als E-Book selbst zu veröffentlichen« heißt es überall. Doch der Kampf des Selbstverlegers beginnt meist schon bei der Formatierung des Manuskripts. Muss ich meinen Titel schützen lassen? Wo bekomme ich ein Foto für mein Cover her? Über welche Plattform verkaufe ich mein Buch? Bei wem bekomme ich Unterstützung? Bekomme ich für mein E-Book auch Geld von der VG Wort?
Mit: Wolfgang Tischer, literaturcafe.de

Expertentipp: Das perfekte Autorenporträt
14:30 Uhr – 15:00 Uhr, Sonntag, 17. März 2013
Ort: Bühne/Forum autoren@leipzig, Halle 5

Egal ob Website oder Buchumschlag: Der Leser sucht nach Infos zum Autor und will mehr über sie oder ihn wissen. Da sollte man sich auch optisch ansprechend präsentieren. In die Kamera schauen oder nicht? Die Hand ans Kinn oder wirkt das zu intellektuell? Oder doch das entspannte Foto am Meer aus dem letzten Urlaub verwenden? Eine Profi-Fotografin erläutert, wie man Menschen perfekt in Szene setzt.
Mit: Birgit-Cathrin Duval, Fotografin
Moderation: Wolfgang Tischer, literaturcafe.de

Das literaturcafe.de im Digitalen Wohnzimmer der Buchmesse

Außer auf der Bühne in Halle 5, B600 findet Ihr das literaturcafe.de an allen Messetagen von früh bis spät im Digitalen Wohnzimmer in Halle 5, Stand B504.

Schaut gern dort vorbei. Sie stehen Rede und Antwort zu allen Fragen rund ums Schreiben und Lesen. Außerdem werden in deren Sofaecke regelmäßig weitere Autoren für den Podcast zu Gast sein.