Simone Dalbert

Simone Dalbert

Wer sind Sie und was machen Sie mit Büchern?

Mein Name ist Simone Dalbert, ich bin Buchhändlerin und Buchbloggerin. Beruflich bin ich Würzburg bei den Schöningh Buchhandlungen tätig. Ich arbeite sowohl in einer belletristischen Filiale im Verkauf, als auch in der Hauptfiliale im Büro. Dort bin ich zum einen in der Abonnement-Abteilung beschäftigt, habe aber auch einige andere Aufgaben, wie zum Beispiel die Bearbeitung von Ausschreibungen und seit kurzem auch die Social Media Arbeit. Zusammen mit zwei Kollegen betreue ich unseren Auftritt bei Facebook und Twitter. Am Feierabend geht es dann mit Büchern weiter, neben dem obligatorischen Lesen blogge ich auf meinem Blog Papiergeflüster auch darüber und tausche mich auf verschiedenen Plattformen mit anderen LeserInnen aus.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?

Einen typischen Arbeitstag gibt es eigentlich nicht. Da ich einige verschiedene Aufgaben habe, gibt es immer wieder etwas Neues zu tun. Wenn in der Buchhandlung gerade keine besondere Aktion ansteht, die vorbereitet oder durchgeführt werden will, fällt garantiert einem Kunden eine ganz besondere Frage ein, die dann erst mal geklärt werden will. Man lernt nie aus und die Abwechslung ist es auch, weshalb ich meinen Beruf als Buchhändlerin so gerne mag. Man weiß morgens nie so recht, was einen an diesem Tag erwartet. Nach Feierabend wird meist eine Stunde gelesen und das private Bücher-Netzwerk gepflegt. Auch das kann einen überraschen und schon mal länger dauern als geplant.

Wie hat sich Ihre Arbeit in den letzten Jahren bzw. in der letzten Zeit verändert?

Vernetzung wird immer wichtiger. Als kleine oder mittelständische Buchhandlung hat man es nicht leicht, wenn man nur sein eigenes Süppchen kocht. Um gegen die „Großen“ bestehen zu können, wird es immer wichtiger, gemeinsam Ideen und Konzepte zu entwickeln und auch gemeinsam durchzuführen. Das ist auch ein wichtiger Teil der sozialen Netzwerke. Zum einen sollte man natürlich wegen der Kunden dort sein, die selbst ganz selbstverständlich schon längst dort unterwegs sein. Aber auch der Austausch mit anderen Branchenteilnehmern sollte nicht vergessen werden. So wird man immer wieder auf bestimmte Aktionen aufmerksam oder findet interessante Artikel, die einem sonst vielleicht entgangen wären. Die Entwicklung der Buchhandelslandschaft bekommt man, nur hinter dem Ladentresen stehend, nicht wirklich mit.

Was ist ein typisches Problem bei Ihrer Arbeit, für das Sie eine Lösung suchen?

Ein typisches Problem ist, dass immer mehr Inhalte gerade im Fachbuchbereich online zur Verfügung gestellt werden. Sei es von den Dozenten, die ihre Manuskripte zum Download anbieten, von den Bibliotheken, die immer Titel digitalisieren oder auch von den Verlagen, die schnell zu aktualisierende und interaktive Gebiete wie Prüfungsvorbereitungen über Online-Zugänge anbieten. Dadurch wandert der Kunde immer weiter ins Internet ab, wo wir versuchen müssen ebenfalls präsent zu sein und ihn dort wieder abzuholen. Dem müssen wir folgen und so weit wie möglich mitwandern, aber ohne unsere Basis als stationäre Buchhandlung zu verlieren. Wir müssen auch im Internet die Vorzüge von persönlichem Service deutlich machen, etwas, das große Online-Buchhandlungen nicht so leisten können wie wir.

Wo finden wir Sie im Internet?

Beruflich:
www.schoeningh-buch.de
www.facebook.com/schoeninghbuch
www.twitter.com/schoeninghbuch

Privat:
www.papiergefluester.com
www.facebook.com/papiergefluester
www.twitter.com/buchgefluester

Bildquelle: Simone Dalbert

Diese fünf Fragen werden regelmäßig von interessanten Köpfen der Buchbranche beantwortet und die Interviews werden im Blog veröffentlicht. Dadurch entstehen Beiträge, die zum einen Aufmerksamkeit auf jene lenken, die “was mit Büchern machen”, und die zum anderen die Veränderungen und Herausforderungen in den verschiedenen Bereichen der Branche sichtbar werden lassen. Wenn Sie ebenfalls teilnehmen möchten, senden Sie Ihre Antworten und ein Bild von Ihnen bitte an Leander Wattig. Als Inspirationsquelle könnten Ihnen die bisherigen Interviews dienen.

—————————————-
Blog-Abo: Feed E-Mail Facebook Twitter